Elektro Scooter mit STVZO

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 15 von 15


Sie haben eine Frage zu einem Produkt aus der Kategorie Elektro Scooter mit STVZO?
Schreiben Sie uns!


Elektro Scooter mit STVZO

Diese Roller haben eine Straßenzulassung und können mit einem Mofa- oder Rollerführerschein gefahren werden



Unsere coolen E-Scooter sind nicht nur platzsparend und lassen sich gut in Bus und Bahn mitnehmen, sie stoßen im Gegensatz zu Verbrennungsmotoren auch keine Schadstoffe aus. Hier findet ihr alle Infos rund um die trendigen kleinen Roller und was man vor dem Kauf wissen sollte.

Sind denn E-Scooter im Straßenverkehr generell erlaubt?

Nein, mit allen E-Scootern darf man nicht auf die Straße, aber es werden seit 2019 stetig mehr. Die E-Scooter unterscheiden sich in eKFV konform, mit STVZO und ohne STVZO.

Hier finden Sie alle Elektro Scooter mit STVZO, die ihr ab 16 Jahren und mit einem Roller- oder Mofa-Führerschein fahren dürft. Ihr dürft damit also am Straßenverkehr teilnehmen.

Hier kurz zusammengefasst, was ihr mit den trendigen Elektro Scootern dürft und was ihr lieber unterlassen solltet:

 

  • KEINE Fahrt auf Bürgersteigen, ihr dürft ausschließlich gekennzeichnete Fahrradwege oder die Straße damit nutzen. Tut ihr es dennoch und werdet erwischt, setzt es ein Bußgeld sowie einen Punkt in Flensburg. Bitte beachtet zudem, dass ihr damit Fußgänger gefährden könnt.  PS: Auch das Ausschalten des E-Motors ändert daran nichts.
  • E-Tretroller dürfen im Straßenverkehr eine Geschwindigkeit von 6 km/h nicht unter- und 20 km/h nicht überschreiten, auch dann nicht, wenn das Gefährt schneller fahren könnte...
  • Alle Elektroroller, mit denen Ihr am Straßenverkehr teilnehmen möchtet, müssen bauliche Anforderungen in der Leistung, des Aufbaus (Breite, Lenkstange etc.) sowie (wie bei jedem Fahrrad auch) der Sicherheit aufweisen. Unsere Elektro Scooter mit STVZO erfüllen diese Anforderungen selbstverständlich. 
  • Um die oben gezeigten Elektro Tretroller fahren zu dürfen, müsst ihr mindestens 16 Jahre alt und im Besitz eines Roller- bzw. Mofa-Führerscheins sein
  • Es gilt wie immer: Keine Drogen, kein Alkohol am Steuer
  • Die Fahrt mit mehreren Personen ist verboten
  • Es besteht keine Helmpflicht, genau wie beim Fahrrad. Trotzdem: Wer schwer stürzt, kann sich schlimmste Kopfverletzungen zuziehen. Bitte tragt daher zu Eurer eigenen Sicherheit einen Helm.
  • Ihr benötigt eine normale Haftpflichtversicherung wie bei jedem anderen Roller. Sie sind in der Anschaffung sehr günstig und bereits ab ca. 30 Euro/Jahr zu haben.

Was sind die Unterschiede bei den einzelnen Elektro-Tretrollern?

Wir bieten euch drei Sorten Elektro Scooter:

  • Die Elektro Scooter eKFV konform, die ihr ab 14 Jahren ohne Führerschein fahren dürft
  • Die Elektro Scooter STVZO, die eine Straßenzulassung haben und für deren Betrieb ihr einen Roller- oder Mofa-Führerschein braucht
  • Die Elktro Scooter ohne STVZO, die keine Straßenzulassung haben und die ausschließlich auf nichtöffentlichen Plätzen gefahren werden dürfen

Auf dieser Seite findet ihr alle Scooter, die ihr ab 16 Jahren mit Roller- oder Mofa-Führerschein fahren dürft.